52 Wochen-Thema 11: "Stillleben"


0 Kommentare //

 

 Der Abend kommt herein und legt sich mit seiner beruhigenden Sanftheit ins Zimmer, und mit dem abnehmenden Licht des Tages schwindet auch ein bisschen die Geschwindigkeit. Es ist nicht mehr die, die wir sonst als nor-malen Puls des Lebens verspüren. Denn gerade heute und jetzt hat diese Ruhe eine skurile Qualität von Stillstand. Diese seltsame Ruhe, die einkehrt, ist eine, die nirgends nicht ist. Häuser, Strassen, Orte, Regionen, Länder, Kontinente, alles ist wie gelähmt. Still-Leben ist auferlegt, vordiktiert, angeordnet, und wir wissen noch nicht wirklich, was es mit uns machen wird. Unwirklich ist es. Wir machen uns mehr oder weniger schlüssige Gedanken über die Gründe, und die Anlässe. Diese zwei Dinge sind längst nicht dasselbe. Was genau passiert da draußen? Haben wir etwas übersehen? Sinnestäuschung? Es läßt sich schwer greifen, und auch kaum begreifen. Was dort draußen geschieht, ist seltsam unvertraut und schnürt alles ein. In diesem Still-Leben entschwindet die Freiheit, wir vermissen sie jetzt schon schmerzlich. Und wir haben uns dem selbstverliebten Irrtum hingegeben, vor nichts wirklich Angst haben zu müssen.

 

 Unsere Augen, Herzen und Seelen suchen nach der harmonischen Konstante, nach Nestwärme, Unaufgeregtheit, und den Wahrnehmungen, denen wir trauen. Und da, sie finden sich um uns. Wir haben sie uns doch längst ge-schaffen in sentimentalen, glücklichen, schöpferischen Momenten, in denen sich Kreativität und Emotion begeg-net sind. Für genau ein solches Still-Leben wie dieses, genau dafür haben wir sie. Eben jene uns entsprechenden Bildnisse und Stillleben, mit deren Erschaffen wir etwas uns selbst sagen wollten. Eben jene einzigartigen Dinge, die uns im Still-Leben genau jetzt auch etwas sagen wollen.

 

  FUJIFILM X-T2      FUJINON XF 35mm 1.4 R      f13 / 7 Sec. / ISO 200

 

 Mit diesem Foto nehme ich teil

an dem Foto-Jahresprojekt:

 

"52 Wochen-Thema :

"Stillleben"

 

 

Veranstaltet wird dieses Projekt

 

von *kwerfeldein.de

 

 

Über 52 Wochen des Jahres 2020 werden jeweils Montags

bestimmte Themen vorgegeben.

 



2020  ©  DT-Classics



Kommentar schreiben

Kommentare: 0