52 Wochen-Thema 18: "Kontraste"


4 Kommentare //

 

 

  Mal nichts zu hören, einfach gar nichts, empfinde ich als einen elementar bedeutenden Kontrast ins Positive. Die ultimative Stille ist etwas Himmlisches, und ich suche sie bewußt. Es ist temporärer Rückzug aus dem Trubel der Welt, aus der immerlauten Menge. Manchmal sehne ich mich förmlich danach, mit geschlossenen Augen im Gras zu liegen, nichts als Sonne auf der Haut, und leichten Wind und Blätterrauschen wahrzunehmen. Menschgemachte Geräusche sind dann einfach nicht wahrnehmbar, nicht mal mehr dumpf im Hintergrund irgendwo.

 Stille ist eine kontrastvolle Anreicherung. Denn je nachdem, wie die lauten und dauerbeschallenden Tage und Wochen so sind, rieselt man im unterschwelligen Gemurmel stetig aus sich heraus, wie feiner Sand aus einer geschlossenen Hand, und es bleibt kaum mehr Greifbares übrig. Der Lärm entfernt mich von mir selbst. Mir kommt es dann so vor, als gingen Kraft und Inspiration verloren, und damit auch das, was mich in aller Stille ganz alleine ausmacht. Und dann sehne ich mich nach meinen Eigenartigkeiten, und ich lausche danach, mal nur mich selbst zu hören.

 

FUJIFILM X-T2      ASAHI Pentax SMC Tacumar 1:1,4/50mm       f 5,6 /  1/25 Sec. / ISO 1000

 

 Mit diesem Foto nehme ich teil

an dem Foto-Jahresprojekt:

 

"52 Wochen-Thema :

 

"Kontraste"

 

 

Veranstaltet wird dieses Projekt

 

von *kwerfeldein.de

 

 

Über 52 Wochen des Jahres 2020 werden jeweils Montags

bestimmte Themen vorgegeben.

 



2020  ©  DT-Classics



Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Bellinghof (Dienstag, 12 Mai 2020 13:28)

    Wirklich gespannt freue ich mich schon auf die ersten aktuellen VW Bus Reisebeiträge, auch wenn fraglich ist, wann und wie das ein darf. Dieses Foto hier samt inhaltlichem Hintergrund spricht mich allerdings auch sehr an! Das Ohr, sichtbar, aber dennoch irgendwie verdeckt, das Schwarz als Kontrast zum Hören, so verstehe ich es. Super einfach. Der schwarze Rand ist sicher Teil des Fotografierten, oder? Wenn ich davon ausgehen darf, es sei nicht grundlegend bearbeitet, bleibt die Frage, wie das Foto überhaupt entstanden sein mag.

  • #2

    Dirk von DT-Classics (Dienstag, 12 Mai 2020 19:07)

    Hallo Bellinghof,
    freut mich, wieder mal was zu lesen!
    Ja, Bulli-Touren gehen so laaaangsam in Planung, mal schauen...
    Das Foto ist mittels einer LP entstanden. Ich habe durch die runde Folie mittig in der schwarzen Einschubhülle hindurch fotografiert, Hauptmotiv ist das Ohr des Interpreten. Paßte super diesmal... ;-)

    Herzlich, Dirk

  • #3

    Ben (Donnerstag, 14 Mai 2020 11:27)

    Hallo Dirk.
    Klasse Bild ! Zugegebenermaßen dachte Ich erst es wäre ein Bild vom Mond.
    Aber genau das mag Ich. Details die einem erst auf den zweiten Blick auffallen.
    Ich hoffe es geht Dir gut und bleib gesund !

  • #4

    Dirk von DT-Classics (Samstag, 16 Mai 2020 20:14)

    Hi Ben,
    für dein Interesse und die Gedanken zum Foto einen herzlichen Dank!
    Ja hier alles wohl auf, und das wünsche ich dir auch.
    Schön, dass du mal reingeschaut hast, freut mich sehr...