Drei Groschen


5 Kommentare

 

  Hey, wo seid ihr denn? Irgendwie war das früher einfacher mit euch. Drei Groschen, die waren meist noch in irgendeiner Tasche meiner Cordhose, fühlten sich warm an, und ließen sich durch drei teilen. Zwei für die 2 besten Freunde, und einer für mich. Und dann los um die Ecke zum Krämerladen, und ins nicht mehr ganz so klare Fensterchen des Automaten geschaut. Wofür gab es das Fenster eigentlich? Was unten raus kommen sollte, war ja doch nie zu sehen.

 

  Und so ist das auch noch heute. Du bringst irgendwas ein, und siehst erst am Ende, was dabei rauskommt. Courage wird eben nicht am Ergebnis gemessen, sondern wohl eher am Wagnis, sich für etwas ohne sicheren Ausgang zu entscheiden. Drei Groschen Mut. 

 

 

 Lass´ uns mal tief graben, in einer unserer Taschen finden sich bestimmt immer noch drei Groschen. Was für ein Reichtum! Und irgendwo in der hintersten Ecke unserer Erinnerungen wird sich auch noch ein Restchen dessen finden lassen, was gerade so bitter nötig wäre. Die kleine solidarische Geste, der einladende Wink, ein leises, friedvolles Wort, etwas, das verbindet, ein stiller Moment voller Glück. Ein bisschen Wärme sollte doch noch zu kriegen sein für drei Groschen.

 

 

  Wahrscheinlich kann jeder mehr machen, als er gerade tut. Lasst sie uns investieren, und die abgewetzten Münzen in den Ring werfen. Drei Groschen Mut, drei Groschen Haltung, drei Groschen Menschlichkeit. Mehr ist es nicht, und doch ist es so viel mehr.

 


2020  ©  DT-Classics



Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Volker Krause (Samstag, 12 Dezember 2020 12:35)

    Eine schöne Story! Aufmunterung und Nachdenken können wir im Moment auch gut gebrauchen.
    Gruß Volker

    Ich sehe, Du arbeitest auch mit Jimdo. Leider gibt es dort kein Feld, das Internet-Adresse und die Angabe der Website ermöglicht.
    www.volker-krause-photographie.de
    volker.krause@mac.com

  • #2

    Dirk von DT-Classics (Samstag, 12 Dezember 2020 12:48)

    Hallo Volker,

    freut mich, dich zu lesen, hab` Dank für deinen Kommentar!

    So ist das nunmal, negative Zeiten lassen uns meist kreativ werden,
    aber ohne den positiven Blick darauf wird´s leider nix.

    Liebe Grüße, Dirk

  • #3

    Ben (Samstag, 12 Dezember 2020 15:18)

    Schön geschrieben ! Recht hast Du !
    Die Bilder sind klasse ! Erinnere mich noch dunkel dran wie wir den ein oder anderen Automaten mal "geöffnet" haben weil das Taschengeld schon zu Ende war :-)

    MfG Ben

  • #4

    Dirk von DT-Classics (Samstag, 12 Dezember 2020 15:44)

    Lieber Ben,

    wie schön, dass sich die Dinge ändern, und auch die Lösungen dazu.
    Hab´Dank für dein Lob!

    Herzlich, Dirk

  • #5

    Markus Schmitt (Montag, 14 Dezember 2020 11:01)

    Hallo Dirk,

    vielen lieben Dank für die schönen Worte, die, wie ich finde, gar nicht oft genug gesagt werden können. Und auch so passend der Zusammenhang mit den Bildern. Sehr schön.

    Grüße

    Markus

  • #6

    Dirk von DT-Classics (Sonntag, 20 Dezember 2020 18:00)

    Hallo Markus, ich danke dir!