Street Photography


Street Photography

 

 Seit längerem schon betreibe ich Street Photography. Was zu Beginn nichts anderes war, als der Versuch, in diesem sehr speziellen Genre ein paar eigene Erfahrungen zu machen, hat sich zu einer wichtigen, großen Sparte meiner Fotografie entwickelt. Auf der Suche nach den unwiederbringlichen Mikro-Momenten, die sekündlich im „urbanen Raum Straße“ geschehen, bezieht sich mein Fokus auf den Teil der Straßenfotografie, der unmittelbar mit den Menschen selbst zu tun hat.

 Das hat seine Reize und Risiken. Vor allem in Deutschland ist die Abbildung von Menschen, die zu erkennen sind, äußerst heikel geworden. Die ur-deutsche Moral, gepaart mit den rechtlichen Möglichkeiten der DSGVO, machen es den Protagonisten leicht, gegen Veröffentlichungen solcher Fotografien vorzugehen. Leider sind wir Fotografen aber nicht die Auslöser, sondern die Leidtragenden dieser Umstände. Ich bin daher motiviert, eine positive Street Photography zu betreiben, die vielleicht dazu führen mag, uns Straßenfotografen*innen in ein besseres Licht zu rücken, als das stellenweise der Fall ist. 

 

Ein paar Ergebnisse dessen finden sich in der Navigation.

 

 

 An externer Veröffentlichung zum Thema Street Photography möchte ich mir erlauben, auf www.fotowissen.eu hinzuweisen. Dort bin ich als Autor und redaktioneller Mitarbeiter tätig. Meine umfangreiche Serie von über 8 Einzelbeiträgen zur Street Photography (Jahresprojekt 2022)  findet sich dort.

 

Zu Teil 1 dieser Serie gelangen Sie hier:  https://www.fotowissen.eu/street-photography-projekt-2022-teil-1/

 


2022 © DT-Classics