- Ein Leben rund um den VW Bus T3 -

 

in Fotografie & Geschichten


VW T3 WESTFALIA "Club Joker"

 (1983 - 1985)

 

In eigener Sache

 

  Diese Seite möchte ich dem VW Bus T3 WESTFALIA CLUB JOKER der ersten Generation widmen, der als Camping-Bus, aber auch als Automobil als solches, seit vielen Jahren eine große Faszination auf mich ausübt.

Nüchtern betrachtet, unabhängig von meiner Be-geisterung, hat dieses Modell ein paar Alleinstellungs-merkmale, die dieses spezielle Fahrzeug ausmachen, und die seit Ende der Produktion dieses Typs von Campingwagen nicht wiederholt wurden.

 Diese weisen sich in erster Linie aus durch das Vorhandensein der L-Sitzgruppe, die zum ersten- und gleichzeitig letztenmal in dieser überaus charmanten, wie auch extravaganten Form in einem VW Camping-bus mit WESTFALIA-Einrichtung überhaupt verbaut wurde.

 

 Dieser Campingwagen ist unverwechselbar. Er ähnelt keinem anderen Camper, der damals zeitgleich gebaut wurde, und auch folgende Varianten auf T3-Basis un-terschieden sich vom Club Joker in Detail und Gesamt-eindruck erheblich. Außerdem ist es eben auch das tatsächlich erste Campingfahrzeug, dass diese Be-zeichnung CLUB JOKER tragen durfte.

 

 Für die Fahrzeugbeschreibung habe ich ausschließlich eigens von mir verfasste Texte, und ebenso nur von mir selbst gemachte Fotographien verwendet.

Mit der hier vorliegenden Fahrzeugbeschreibung verfolge ich keine kommerziellen Absichten; das Nennen der Marken und Produkte dient ausschließlich der ausführlichen und vollständigen Beschreibung.

 

 

  Bei aller engagierten Recherche, vielen Gesprächen und wohlwollender Unterstützung, bleibt eine tat-sächliche Vollständigkeit und absolut einzigartige Richtigkeit dennoch relativ. Es scheint bei diesem komplexen Themengebiet kaum machbar, lückenlos alle Quellen und Informationen zu erfassen, und anschließend nichts von dem auszuschließen, was vielleicht hinein gehören sollte.

 Für sinnstiftende Anregungen und informative Fakten, die hier vielleicht fehlen, und die jetzt nach Veröffentlichung (Stand: Oktober 2017) an mich heran getragen werden sollten, bedanke ich mich schon im Voraus.

 Für die Bereitstellung vieler Informationen, für erkenntnisreiche Einblicke, lange Gespräche, für freundschaftliche, kompetente Unterstützung, und für das mir und dem Thema "Club Joker-erste Generation" entgegen gebrachte Interesse, möchte ich vor allem sehr gerne benennen:

 

Matthias  Hirsch

VW-Bus Experte, im Speziellen zum Thema T3 & WESTFALIA

Michael Steinke  

VW-Bus Experte, VW-Bus Fachbuchautor,

WESTFALIA-Register,

"Bullis bringen Freude" u.v.m.

Dieter Braun          

Damaliger Leiter der Entwicklung

bei WESTFALIA/Rheda-Wiedenbrück,

u.a. federführend zuständig für die

Umsetzung des Club Joker-Konzeptes

 

Vielen Dank!

 



 

Dokumentation Teil 3

 

> Stoffe & Bezüge

> Verkleidungen

> Fenster & Gardinen

> Elektrik & Heizungen

> Leuchten

 


 

Stoffe & Bezüge

 

Bezogen im CLUB JOKER sind Sitze, Bänke und Matratzen mit jenem braun gemustertem Velour, der sich auch im Spiegel der Seitenverkleidungen findet. Er trägt die Bezeichnung "Adagio". Das Muster dieses Stoffes basiert auf der ursprünglichen Idee, ein durchlaufendes "W" für WESTFALIA einzuweben.

 

 

 

Als weitere Besonderheit gilt zu erwähnen, dass neben allen üblichen Sitzen und Bänken auch die Matratze zwischen Bank und Heckklappe in "Adagio" ausgeführt sind. Dies gilt zudem auch für die Matratzen im Dach. Bei allen anderen Modellen sind diese Matratzen überwiegend mittels einfarbigem Stoff bezogen.

 

 

 

Dieser CLUB JOKER-Velour mit der Bezeichnung "Adagio" ist bis zum heutigen Tag (Stand Oktober 2017) bei keinem Zulieferer als übrig gebliebene Neuware erhältlich. Es liegen mir bislang auch keine Informationen vor, dass seitens einschlägig bekannter Zulieferer der Szene, eine "Adagio"-Nachfertigung geplant oder produziert wäre.


TIPP:

Sollte der Velour verschlissen, oder gar aufgerieben und defekt sein, läßt sich zumindest beim Club Joker neuwertiger Ersatz finden, und zwar im Dach! Die Dachmatratzen sind in der Regel die am wenigsten strapazierten Polster, und waren darüber hinaus nahezu nie UV-Bestrahlungen ausgesetzt. Den Stoff der Unterseiten der Matratzen kann man also zum Reparieren von z.B. den Sitzen vorne nutzen, und durch z.B. braunes Kunstleder ersetzen. Der "Eingriff" bleibt nahezu unsichtbar, und gut gemacht, ein feiner Kompromiss zu Gunsten der Originalität im Fahrerhaus. Sollte gar kein Stoff zu finden sein, lassen sich zumindest die verschlissenen Sitzkanten (Beispiel Bild rechts) durch braunes Kunstleder ersetzen.

 

Verkleidungen

 

Alle Seitenverkleidungen im CLUB JOKER bestehen aus geprägtem Kustleder und sind mit einem Velourspiegel ausgeführt (Adagio). Zusätzlich sind die Türpappen noch mit einer Chromleiste versehen.

 

 

 

An den vorderen Türen sind zudem edle Fensterkurbeln verbaut, die einen Chromring im Drehknopf haben. Außerdem befinden sich in den vorderen Türen braune Lautsprecher der Marke BLAUPUNKT.


Die Türenverkleidungen mit Velourspiegel + Chromleiste

 

Im Gegensatz zum Modell Joker hat auch die Schiebetür vom CLUB JOKER diese aufwendige Verkleidung, und selbst die Verkleidung der Heckklappe ist wirklich nicht von Pappe! Sie ist in ebenfalls sattelbraunem Kunstleder ausgeführt. Dies macht Sinn. Denn einerseits ist es pflegeleichter, und andererseits ist die Wahrscheinlichkeit ständigen Kontakts durch Gepäck oder die Füße schlafender Insassen für Velour sicher deutlich strapaziöser.

 

 

Fenster & Gardinen

2017 © DT-Classics
2017 © DT-Classics

Serienmäßig eingesetzt sind Isolierfenster aus doppel-wandigem, bronzebraun gefärb-tem Acrylglas. Werksseits gab es entgegen mancher Annahme keine Schiebefenster, auch nicht optional. Einzig beweglich, und zwar klappbar, ist das hinter der Küche befindliche Fenster.

Wie konsequent und überaus detailverliebt damals gearbeitet wurde, läßt sich an Kleinig-keiten festmachen, wie z.B. die auch in braun ausgeführten Fenster-verriegelungen und die Klemm- hülse des Aufstellbügels.

 

TIPP:

Eine regelmäßige Reinigung und anschließende Behandlung mit Acrylglas-Pflegeprodukten mittels Poliermaschine läßt die Isolierfenster neuwertig-glänzend erscheinen und mindert den Alterungsprozess. Der UV-Bestrahlung und deren Schäden (matt, rissig) wirkt dies zusätzlich entgegen. Bei starker Kratzerbildung darf durchaus mit handelsüblicher Politur vorbehandelt werden.

 

 

 

Für die Gardinen wurde ein mittelbraun melierter, sehr dicht gewebter Stoff gewählt.

Zur Ausstattung gehören die Gardinen an allen Iso-Fenster.

 

2017 © DT-Classics
2017 © DT-Classics

 

Außerdem gibt es eine Fahrerhausgardine, die die Fenster der Türen samt Windschutz-scheibe verdeckt. Alternativ dazu, als Option für die 4-Jahreszeiten-Camper, gibt es auch noch eine sehr dicke, dunkelbraune, doppelt gesteppte Wintergardine für das Fahrerhaus. Außerdem verfügte die CLUB JOKER-Ausstattung ab Werk auch noch über eine Gardine, die zwischen Fahrerhaus und Wohnbereich den Innenraum abtrennt.

 

 

 

 

 

 

 Zur Zwischengardine darf gesagt werden, dass sie damals nicht nur praktisch war. Natürlich, sie hält die Blicke fern, und die Wärme im isolierten hinteren Bereich. Tatsächlich basiert ihr Entstehen aber auf der Vorschrift, dass man in der Stadt nicht einsehbar in Fahrzeugen schlafen darf, bzw. durfte.

Diese kleine Gardine legalisierte also die praktische Möglichkeit, im unauffälligen VW Campingwagen innerstädtisch über Nacht zu verweilen, und darin zu schlafen.

2017 © DT-Classics
2017 © DT-Classics
2017 © DT-Classics
2017 © DT-Classics

2017 © DT-Classics
2017 © DT-Classics

 

 

Als Besonderheit ist auch noch die große, geschwungene Abdeckung über der Schiebetür zu nennen. Dieses auffällig aufwendige, luxuriöse Bauteil ist ausschließlich so im CLUB JOKER zu finden. In ihr integriert verläuft die Schiene für die Schiebetür-Gardine. Außerdem ist sie gleichzeitig mit zwei Ausströmer für Frischluft versehen.

 

 

 

 

 

Elektrik & Heizungen

 

Die gesamte Elektrik, die den Wohnbereich versorgt, ähnelt nahezu 1zu1 der, wie sie in allen T3-WESTFALIA´s verbaut ist. Ein Großteil dessen wird über eine Zweitbatterie versorgt, die ihren Platz unter dem Fahrersitz hat. Abgesichert sind die elektrischen Teile der Küchenkombination, sowie die Standheizung über Sicherungen, die sich in einem kleinen Kästchen an der linken B-Säule finden.      Das ist bei allen Modellen von WESTFALIA gleich.

Ein erwähnenswerter Unterschied besteht aller-dings im Zusammenhang mit der eingebauten Standheizung der Firma Eberspächer.

 

 

 

 

Selbsterklärend, und einfach in der Bedienung auch das Handrad vom Raumthermostat. Durch Drehen ist möglich (so wie früher halt), jenes leise, mechanische "Klack" der Stelle zu finden, an der sich die Heizung aktuell an-, oder eben abschaltet.

 

Das Herzstück der Heizung, nämlich das Steuergerät, befindet sich für geschickte Hände erreichbar im schmalen Spalt rechts, zwischen Sitzbank und Seiten-verkleidung.


2017 © DT-Classics
2017 © DT-Classics

 

Im CLUB JOKER der ersten Jahre befindet sich das Bedienteil in der Seitenwand rechts, unmittelbar über der Armlehne.

 

 

 

 

Außerdem hat es noch die analog-rustikale Ausführung mit kleinem Kipp-Wählschalter für eine der Funktionen, die da sind:

Roter Punkt: Heizung an, Mittelstellung: Heizung aus, Blauer Kreis: Gebläse läuft.

Bedienteil + Zeitschaltuhr der EBERSPÄCHER B2L

2017 © DT-Classics
2017 © DT-Classics

Komfortabel nutzbar ist die Standheizung mit der dazu gehörigen Zeitschaltuhr. Der weiße Zeiger markiert die eigentliche Tageszeit, entspricht also der Funktion einer herkömmlichen Uhr, nur halt ohne einen Minutenzeiger.

 

Der rote, breite Zeiger überdeckt den Raum einer Zeitstunde. Bei aktiv geschalteter Uhr läuft die Heizung auch exakt nur diese eine vorgewählte Stunde! Dazu stellt man also den roten Zeiger auf den gewünschten Zeitraum, und zieht den schwarzen Mittelring eine Raste heraus.

 

Sobald der weiße Zeiger den roten Zeiger erreicht, springt die Standheizung an, und sobald er (nach 1 Std.) den roten Zeigerbereich wieder verläßt, schaltet sich die Heizung ab.

 

TIPP:

Wer diese Uhr nachrüsten möchte, und tatsächlich noch ein Exemplar finden sollte, ist gut beraten, die Einbauposition besser nicht im Schlafbereich zu wählen, da die Uhr recht laut tickt. Wie am Foto zu sehen, sitzt sie hier vorne im Fahrerbereich, und zwar im Lüftungstrapez vorm Schaltstock.

 

 

Leuchten

 

2017 © DT-Classics
2017 © DT-Classics

 

 

Der Typ von Leuchtstoffröhren, der beim CLUB JOKER in die Verkleidung über der Schiebetür, sowie im sogenannte "Gewürzregal" über der Küche eingesetzt sind, findet sich in kaum einem anderen WESTFALIA auf T3-Basis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Club Joker - Impressionen

 

 Weiteres Beispiel für einen besterhaltenen 83er Club Joker der allerersten Stunde

 


 © DT-Classics