· 

Menschenskinder!

Ja Leute,

eins ist ja wohl mal ganz klar; wer in der Zeit meiner Jugend freimütig zugab, irgendwas zu mögen, was die eigenen Eltern mochten, der wurde ohne Zögern zum Rinde essen an den nächsten Baum gestellt, wurde hämisch ausgelacht, oder als zu nah am Establishment lebenslang geächtet. Mit einem blauen Auge kam man als TV-Zuschauer der "Hitparade" davon, und ebenfalls "Unsere kleine Farm", sowie "der Alte" wurden verziehen, und das nur deshalb, weil es alle machten.

 

Seit ein paar Wochen steht er bei mir im Garten. Der T3. Orange ist er, ein ganz früher Diesel von ´81, und er gehört meinem genetischen Ableger -sprich- meinem Sohn Malte. Der macht jetzt das, was längst nicht alle machen. Aber er macht das, was Einige machen. Einer von den Einigen bin ich.


Ich meine, nicht dass wir nicht schon immer altes Blech mochten und T3-affin waren und sind, aber jetzt ist jeder Zweifel raus. Jepp, tagtäglich, jedenfall fast, schrauben wir beide am Generationen-T3, während sein Smartphone die aktuelle Playlist an Rockmusik runterspielt, die wir beide mögen. Zufälle gibts...!

Lack aufbereiten, Fenster einbauen, schön beschallt von dem, was keinem von uns beiden das Blut aus den Ohren treibt. Hammer.

Und bevor das auf die falsche Fährte lockt: nein, ich habe damit nix zu tun! Es ist SEINE Musik, es ist SEIN Bus.


Ich bin nur in der begnadeten Situation, Kenntnisse zu vermitteln, Erfahrungen weiterzugeben, und in Echtzeit dabei anwesend sein zu dürfen, wie die eigene Evolution am Beispiel VW Bus funktioniert. Und so ganz nebenbei freue ich mir den Tag hell bei der Erkenntnis, wie herrlich es ist, mit den Kindern die gleichen Interesse zu haben. Da hat sich was getan! Wir können es tatsächlich ohne Scham zugeben. Als Eltern, als Kinder, so ganz ohne jegliche Manschetten oder in Erwartung gesellschaftlicher Schelte. Ganz im Gegenteil. Da kriege ich nicht gerade selten den ein- oder anderen Blick zugeworfen, aus dem ich deutlich lesen darf: "Hach, wie schön...". Und genau so ist das auch. Einfach nur schön.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Butze (Dienstag, 21 November 2017 20:25)

    Glückwunsch ihr Beiden! Tolle Kiste und coole Zeit!

    Mein 6Jähriger wird sich wohl mit einem EAuto begnügen müssen oder Papas Bus hernehmen. 12 Jahre sind noch zu weit weg bis zum Führerschein, und Wer hat da schon sofort die eigene Karre am Start. Kommt Zeit, kommt Rat.
    Bis dahin: Gute Fahrt!